Sicherheit im Videonetz

 

HTTPS oder SSL/TLS

HTTPS (Hyper Text Transfer Protocol Secure) ist mit HTTP identisch, jedoch mit einem wesentlichen Unterschied: die übertragenen Daten werden mit Secure Socket Layer (SSL) oder Transport Layer Security (TLS) verschlüsselt. Diese Sicherheitsmethode wendet die Verschlüsselung auf die Daten selbst an.

VPN (Virtual Private Network)

Mit VPN kann ein sicherer „Tunnel“ zwischen zwei miteinander kommunizierenden Geräten erstellt werden, der eine sichere Kommunikation über das Internet ermöglicht. Bei einem VPN wird das Originalpaket einschließlich der Daten und der Kopfzeile, die Informationen wie die Quell- und Zieladresse, den Typ der gesendeten Informationen, die Paketnummer der Paketsequenz sowie die Paketlänge enthalten kann, verschlüsselt. Das verschlüsselte Paket wird dann in einem weiteren Paket gekapselt, das nur die IP-Adressen der beiden kommunizierenden Geräte (Router) zeigt. Diese Vorgehensweise schützt den Datenverkehr und seinen Inhalt vor unbefugtem Zugriff und nur Geräte mit dem richtigen „Schlüssel“ können im VPN arbeiten. Netzwerkgeräte zwischen dem Client und dem Server können weder auf die Daten zugreifen noch diese darstellen.

HTTPS and VPN encryption

 

Der Unterschied zwischen HTTPS (SSL/TLS) und VPN besteht darin, dass bei HTTPS nur die tatsächlichen Daten eines Pakets verschlüsselt werden. Bei VPN kann das gesamte Paket verschlüsselt und gekapselt werden, um einen sicheren „Tunnel“ zu bilden. Beide Technologien können parallel verwendet werden. Dies wird jedoch nicht empfohlen, da jede Technologie zusätzlichen Overhead erzeugt und die Leistung des Systems herabsetzen kann.

Quelle:http://www.axis.com/de/products/video/about_networkvideo/security.htm