Sicherheit im Videonetz

RFC 3748

Das Extensible Authentication Protocol (EAP) ist ein von der Internet Engineering Task Force (IETF) entwickeltes, allgemeines Authentifizierungs-Protokoll, das unterschiedliche Authentisierungsverfahren unterstützt wie z. B. Username/Password (RADIUS), Digitales Zertifikat, SIM-Karte.EAP wurde entwickelt, um eine generische Unterstützung bei der Authentifikation, d. h. der Einwahl, in ein fremdes Netzwerk zu schaffen, ohne dass man sich bei jeder neuen Authentisierung um die Infrastruktur kümmern und sie aktualisieren müsste.EAP ist heute weit verbreitet und wird von unterschiedlichen Transport-Protokollen, wie z. B. Point-to-Point Protocol (PPP), Remote Authentication Dial-In User Service (RADIUS) und Diameter unterstützt.

Der IEEE 802.1X Standard schlägt u.a. EAP als Authentifizierungsverfahren vor.

RFC 5216

Das EAP-Transport Layer Security Protocol ist eine Erweiterung und besteht aus einer Kombination von EAP mit SSL. Es verlangt eine gegenseitige zertifikatsbasierende Authentifizierung des Servers und des Clients auf der Transportschicht